fbpx

Tischlampe mit Loetzglas Schule Josef Hoffmann ca. 1907

SKU 720 , ,

Tischlampe, Schule Josef Hoffmann, vermutl. Emanuel Josef Margold, Glaseinsätze von der Manufaktur Johann Loetz Witwe, “Papillon” Dekor, Messing mit “Hammerschlagdekor”, Seidenrock, um 1907

  • Höhe: 48cm
  • Länge: 32cm
  • Breite: 32cm
  • Datierung: 1907 bis 1907
    Epoche: Jugendstil
    Technik: Messing getrieben und poliert; Glas, irisierend und reduziert; Seide

    Lit.: Vgl. „Das Interieur”, Jahrgang 1908, S. 69 und 72.

    9.500,00 inkl. MwSt.
    SKU 720 , ,
    Beschreibung

    Als Lehrer an der Kunstgewerbeschule in Wien bildete Josef Hoffmann einige sehr talentierte Architekten und Designer aus. Sein unverkennbarer Stil beeinflusste mehrere Generationen an Künstlerinnen und Künstlern und wirkte noch lange nach. Unsere Tischlampe dürfte
    von einem Schüler Josef Hoffmanns entworfen worden sein. Vor allem Emanuel Josef Margold verwendete das am Boden und am Schirm umlaufende Ornament sehr gerne für seine Arbeiten. Auch das verwendete Material und der „Hammerschlagdekor” am Messing sind typische Stilmerkmale Josef Hoffmanns.

    Außerdem ist auch die Kombination dieses Entwurfs mit Glas der Manufaktur Loetz ein deutliches Indiz für den Ursprung aus der Schule Josef Hoffmann. Ähnliche Entwürfe finden sich auch in der Produktion der Wiener Werkstätte aus der Zeit um 1907. Dieses Objekt ist ein fantastisches Kunstwerk aus der Hochblüte des Wiener Jugendstils.

    KÜNSTLER

    Josef Hoffmann (Pirnitz 1870– 1956 Wien), Mitbegründer der Wiener Secession und der Wiener Werkstätte, war ein äußerst produktiver und vielfältiger Architekt und Entwerfer. Er hat im Laufe seiner Karriere mit diversen Formen, Techniken und Materialien experimentiert. Er erzielte in seinen Entwürfen eine starke Reduktion der Form auf das Essentielle und war Wegbereiter des geometrischen Jugendstiles. So entstand sein charakteristischer, geometrischer Stil. Der Umfang seiner Entwürfe geht von Gebäuden über gesamten Inneneinrichtungen, gemäß dem Konzept des Gesamtkunstwerks, bis hin zu kleinen Detailstücken des Alltags. Eines seiner wesentlichsten Werke ist das Palais Stoclet in Brüssel, ein Gesamtkunstwerk welches er unter anderem in Zusammenarbeit mit Gustav Klimt und Koloman Moser für einen wohlhabende Unternehmer zwischen 1905 und 1911 ausgeführte.

    Tischlampe mit Loetzglas Schule Josef Hoffmann ca. 1907
    9.500,00

    Mit dem Versenden des Anfrageformulars akzeptieren Sie die Verwendung Ihrer Daten für diese Anfrage. Datenschutzrichtlinien

    Plankengasse 5
    1010 Wien
    Öffnungszeiten

    Montag bis Freitag: 11:00 – 19:00
    Samstag: 11:00 – 16:00
    Und nach Vereinbarung

    Kontakt

    Danke für Ihre Anfrage!
    Wir bearbeiten Ihr Anliegen
    so schnell es uns möglich ist.

    Aktuelle Zeit vor Ort:
    Dienstag, 16:56 Uhr
    Bürozeiten

    Montag bis Freitag: 11:00 – 19:00
    Samstag: 11:00 – 16:00

    Besuchen Sie auch unsere Austellungen

    Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

    Wir sind umgezogen und freuen uns am 1. Juni auf Ihren Besuch an unserer neuen Adresse:

    Plankengasse 5,
    1010 Wien 

    Danke für die Anmeldung bei unserem Newsletter!

    Wir haben Ihnen auch schon die erste E-Mail geschickt und bitten Sie, Ihre E-Mail-Adresse über den Aktivierungslink zu bestätigen.

    Social Media

    Immer aktuell mit
    unserem Newsletter

    Unsere nächsten Termine

    Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .